Myoreflextherapie

Die Myoreflextherapie ist eine neuromuskuläre Tiefenentspannung , die in den verschiedensten Bereichen ihren Einsatz findet! Wie z.B. bei chronischen Schmerzen oder in der Sportmedizin .
Sie leitet über Druckpunkte , die manuell (Akupressur) stimuliert werden, neuromuskuläre Regulationsprozeße im Organismus ein. Dazu werden Muskelansätze in ihren funktionellen Zusammenhängen und kinetische Ketten in erster Linie behandelt. Diese Erkenntnis hat man in langen Studien gewonnen , wo man gemerkt hat, dass sehr viele Akupunkturpunkte eben direkt an den Muskelansätzen liegen. So hat man Behandlungszonen wieder entdeckt , die in den Medizinsystemen aller Kulturkreise als bedeutsame Punkte schon sehr lange beschrieben wurden.
Aus Biomechanik, moderner Hirnforschung und der Psychotraumatologie (in Zusammenarbeit mit der Uni Köln) wurde die Myoreflextherapie entwickelt.

Die Eckpfeiler der Myoreflextherapie sind:

  1. die Anatomie und das Muskelsystem des Menschen
  2. die Biomechanik des Bewegungsapparates
  3. die Erfahrungsmedizin der östlichen Länder mit
    a.     der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und dem Akupunktursystem
    b.     der traditionellen indischen Medizin , dem Ayurveda mit den Marmapunkten
    c.     die tibetische Medizin mit zentralen Massagepunkten
    d.     das japanische Shiatsu mit analogen Akupunktursystemen
  4. die Orthopädie mit der manuellen Medizin untergliedert in:
    a.     modifizierte Atlastherapie
    b.     Osteopathie mit Triggerpunkten
  5. Psychologie und Psychotraumatologie
  6. Neurophysiologie und Neuropsychologie

Da die Myoreflextherapie auf so vielen Eckpfeilern beruth, sind ihre Einsatzmöglichkeiten dementsprechend vielseitig!

Zum Beispiel:

  • bei muskulären Verspannungen durch z.B. Schonhaltungen oder Überbeanspruchung
  • bei Schmerzen am Bewegungsapparat
  • bei Migräne
  • bei Ermüdungserscheinungen
  • bei Sportverletzungen, als Begleittherapie zur Reha
  • vor oder nach Operationen zur Stabilisierung
  • bei Sportlern zur Unterstützung des Längenaufbaus des Muskels als Prophylaxe vor Verletzungen
  • zur Tiefenentspannung der Muskeln

Durch den Einsatz von Rotlichtwärmestrahlern in meiner Praxis vor jeder Behandlung ist die Behandlung auch einfach nur zum Entspannen und Wohlfühlen geeignet.

Eine klassische Myoreflextherapie mit Rotlicht dauert ca. eine 3/4 Std. und kostet je nach Behandlung zwischen 45,- und 55,- €.