Fußreflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie nach Hanne Marquardt ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat. Sie hat zwar ihren Ausgangspunkt am Fuß, bewirkt jedoch mehr als eine übliche Fußmassage. Durch diese Therapie wird gesamthaft eine Verbesserung gestörter Organ- und Gewebefunktionen des Menschen erreicht. Sie gehört in den Bereich der KOMPLEMENTÄRMEDIZIN, die die Selbstheilungskräfte des Menschen fördert und nicht einseitig seine Symptome und Krankheiten bekämpft. Sie kann als eigensrändige Behandlung oder in Kombination mit anderen Methoden angewendet werden.

Gute Indikationen für die Reflexzonentherapie sind: Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule,  Gelenke und Muskulatur Kopfschmerzen,Veränderungen des Blutdrucks Akute und chronische Störungen im Verdauungstrakt Erkrankungen und Belastungen der Niere und der Blase Akute und chronische Erkrankungen der Atemwege Unterleibsbeschwerden, z.B. Schmerzen vor und während der Menstruation , erhöhte Infektanfälligkeit und Allergien, besonders auch bei Kindern

Kontraindikationen: akute und chronische Entzündungen der Venen, ansteckende und hoch fieberhafte Erkrankungen